Vier Spieler verlassen Tasmania

19. Mai 2020

Baba, Engelhardt, Matusczyk und Robrecht ziehen weiter

Einige Neuzugänge hat der SV Tasmania in den vergangenen Wochen bereits präsentieren können – nun ist es aber auch an der Zeit, Spieler zu verabschieden. Vier Akteure aus dem aktuellen Kader werden ab dem 1. Juli nicht mehr zum Kader von Trainer Abu Njie gehören, da sie aus beruflichen bzw. privaten Gründen nicht im Stande sind, die ab kommender Saison erhöhten Trainingsanforderungen leisten zu können.

Merdan Baba

Zu dem Quartett, das den SV Tasmania verlässt, gehört Merdan Baba (großes Foto, l.). Der 23-Jährige hatte vergangene Saison bei Hertha 06 bereits seine Oberligatauglichkeit nachweisen können, wechselte im Sommer 2019 zum Aufsteiger aus Neukölln. Hier kam der Stürmer bei jedem der 16 Ligaspiele zum Einsatz und brachte es dabei auf drei Treffer und drei Vorlagen. Den Fans besonders in Erinnerung bleibt dabei sein Doppelpack zum 4:0-Auswärtssieg im Oktober 2019 beim Brandenburger SC Süd 05

Fabio Engelhardt

Auch Fabio Engelhardt (2. v. l.) verlässt den Verein. Der 25-Jährige wurde in seinen anderthalb Jahren bei Tasmania schnell zum Liebling der Anhänger. Kein Wunder: im Jahr 2014 spielte er noch in der Bezirksliga (damals für DJK Schwarz-Weiss), setzte sich später aber auch bei den Blau-Weiß-Roten sowohl in der Berlin-Liga wie nun in der Oberliga durch. Bei seinen 50 Einsätzen brachte es der einsatzfreudige Außenbahnspieler auf 12 Tore für Tasmania. Auch der bislang letzte Treffer Tasmaniass 2019/20 ging auf Engelhardts Konto: bei Aufstiegsaspirant Greifswalder FC gelang ihm am 1. März das Tor des Tages zum 1:0-Auswärtssieg.

Maxim Matusczyk

Wie Baba kam auch Maxim Matusczyk (2. v. r.) vor der Saison 2019/20 zu Tasmania – der inzwischen 24-Jährige verfügte aber bislang über keine Erfahrung in der Fünftklassigkeit. Dass sich der Verein dennoch nicht in ihm getäuscht hat, bewies Matusczyk im ersten Halbjahr der Spielzeit, wo er mit Ausnahme der Auftaktpartie gegen TeBe stets zum Einsatz kam. Beim Debüt für Tas war defensiv wie offensiv auf der Außenbahn einsetzbare Matusczyk sogar am Siegtor beteiligt: seinen Schuss fälschte ein Spieler von Hertha 03 zum ersten Dreier der Saison ab.

Felix Robrecht

Last but not least wird auch Felix Robrecht (r.) das Team verlassen. Der Mittelfeldspieler wechselte 2018 von Tennis Borussia zum damaligen Berlinligisten aus Neukölln, der sich ein Jahr später die Berliner Meisterschaft sichern konnte. Neben der nötigen Stabilität auf dem Platz sorgte er bei 24 Einsätzen immerhin auch für sieben Treffer. Highlight dabei sicher die drei Tore, die ihm beim 5:1-Sieg im Derby gegen Rudow im Dezember 2018 gelangen. Auch in der Oberliga konnte der gerade 26 Jahre alt gewordene Robrecht seine Erfahrung in überregionalen Spielklassen nachweisen und brachte es für Blau-Weiß-Rot im ersten Halbjahr auf 14 Ligaeinsätze.

SV Tasmania bedankt sich

Der SV Tasmania bedankt sich bei den vier Spielern für ihre Leistungen im Dress der Neuköllner und wünscht Ihnen für ihre weitere Zukunft alles Gute. Zumindest im Fall von Fabio Engelhardt stehen die Chancen auf ein Wiedersehen in nicht allzu ferner Zeit recht gut: der 25-Jährige schließt sich dem Oberligaaufsteiger RSV Eintracht 1949 aus Stahnsdorf an. Wo Merdan Baba, Maxim Matusczyk und Felix Robrecht ihre jeweils neue sportliche Herausforderung suchen, steht hingegen noch nicht fest.

Beitrag: SV Tasmania/A. Stanton

Fotos: SV Tasmania/Nickel, Stanton