Tasmania in der Bundesliga – Heute vor 50 Jahren

26. Februar 2016

26.02.66: SC Tasmania 1900 – 1. FC Nürnberg 0:1

tas-bundesliga2

Vor dem 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga hatte sich die Lage für den SC Tasmania 1900 weiter verfinstert. Trotz der (nur) knappen Niederlage beim FC Bayern zwei Wochen zuvor hatte sich der Rückstand zum rettenden Ufer auf 11 Punkte vergrößert. Dort lag der Karlsruher SC – und selbst Borussia Neunkirchen auf Platz 17 (seinerzeit stiegen nur zwei Mannschaften direkt ab) konnte den Abstand zu den Neuköllnern auf sieben Zähler vergrößern.

Entsprechend gingen die Schützlinge von Heinz-Ludwig Schmidt gegen den 1. FC Nürnberg zu Werke und setzten ihn über weite Strecken des Spiels unter Druck. Allein: Zählbares wollte dabei mal wieder nicht herausspringen. Mal offenbarte Tasmania die bereits gewohnte Abschlussschwäche, mal war der ausgezeichnete „Club“-Torwart Wabra zur Stelle, der allein sechs Großchancen zunichte machte. Zweimal konnte auch der Schlussmann des Tabellen-6. nichts mehr ausrichten – doch der Ball klatschte jeweils an die Querlatte.

Bester Mann bei den Gastgebern war Bernd Meißel, der in der Defensive den Laden zusammenhielt gegen den allerdings weitgehend harmlosen (damaligen) Rekordmeister. In der Offensive dagegen wurde Horst Szymaniak als Passgeber vermisst – der deutsche Nationalspieler verfolgte das Geschehen verletzt gemeinsam mit 4.000 Unentwegten von der Tribüne des Olympiastadions. Es kam wie es kommen musste: zwölf Minuten vor dem Ende erzielte der bis dahin abgetauchte Greif doch noch den Führungstreffer für den FCN – und anschließend brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit.

Zu allem Überfluss spielte die „Konkurrenz“ in der 23. Runde komplett gegen Tasmania: der KSC besiegte zuhause den FC Bayern mit 1:0 und selbst (Mit-)Abstiegskandidat Neunkirchen bezwang Hannover 96 mit dem selben Resultat. Auf den ersten Nichtabstiegsplatz war nun der FC Schalke 04 abgerutscht, der beim Revierderby in Dortmund mit 0:7 untergegangen war. Tasmanias 13 Punkte Rückstand auf die Königsblauen bei elf noch ausstehenden Partien bedeuteten aber so etwas wie das endgültige Aus für das „Abenteuer Bundesliga“ in Neukölln.

Spieldaten:

1. Bundesliga, Saison 1965/66, 22. Spieltag
Anstoß: Samstag, 26.02.1966, 15 Uhr
Stadion: Olympiastadion, Berlin
Zuschauer: 4.000
Schiedsrichter: Karl Niemeyer (Bad Godesberg)

Tasmania: Basikow, Becker, Fiebach, Bruske, Meißel, Konieczka, Zeh, Wähling, Usbeck, Rosenfeldt, Sand . Trainer: Schmidt
1. FC Nürnebrg: Wabra, Hilpert, Popp, Reisch, Wenauer, L. Müller, Allemann, Brungs, Strehl, Flachenecker, Greif. Trainer: Csaknady
Tor: 0:1 Greif (78.).

Tasmania nach dem 23. Spieltag: 18. Platz, 4:42 Punkte, 10:71 Tore – 1 Sieg, 2 Unentschieden, 20 Niederlagen

Quelle: fussballdaten.de, kicker.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.