Tasmania in der Bundesliga – heute vor 50 Jahren

5. Februar 2016

05.02.1966: SC Tasmania 1900 – Hamburger SV 0:4

tas-bundesliga2Die Gäste aus der Hansestadt reisten am 21. Spieltag zwar auch „nur“ als Tabellen-9. ins Olympiastadion an, der Sieg bei Tasmania kam dennoch weitgehend ungefährdet zu Stande. Etwaige Hoffnungen der Neuköllner wurden durch den frühen Rückstand in der 9. Minute schnell durchkreuzt: eine Kombination der Dörfel-Brüder Bernd und Gert konnte Ersterer schließlich zum Führungstreffer nutzen. Trotz alledem steckten die Tasmanen nicht auf und hielten die Partie lange offen. Vor allem Mittelfeldspieler Horst Szymaniak und Angreifer Ingo Usbeck konnten das eine oder andere Mal für Gefahr vor dem Gehäuse des HSV-Keepers Schnoor sorgen. Das Spiel auf tiefem Geläuf kostete allerdings Kraft und der Gast spielte seine Vorteile diesbezüglich dann im zweiten Durchgang gnadenlos aus. Ein Doppelschlag um die 60. Minute herum ließ die letzten Zweifel über den Ausgang der Partie verschwinden: erst war Krug erfolgreich, dann traf der Vorbereiter des 0:1, Gert „Charly“ Dörfel, selbst zum 0:3. Und auch Uwe Seeler, der nach Verletzungspause auf der ungewohnten Rechtsaußenposition aufreibenden Zweikämpfen noch etwas aus dem weg gehen sollte, erzielte „sein“ Tor zum Endstand von 0:4.

Schwacher Trost des Nachmittags: der Abstand von zehn Punkten auf den rettenden Platz 16 blieb immerhin erhalten. Dort war nun der 1. FC Kaiserslautern gelandet, dessen Partie bei Spitzenreiter TSV 1860 München abgesagt worden war. Der bisherige 16., der Karlsruher SC, konnte zuhause Borussia Dortmund dagegen einen Punkt abtrotzen. Der Vorletzte aus Neunkirchen wiederum konnte keinen Boden gut machen – die Borussia unterlag Bayern München auf eigenem Platz mit 0:4.

Spieldaten:

Anstoß: Sa. 05.02.1966 14:30, 21. Spieltag – 1. Bundesliga
Stadion: Olympiastadion, Berlin
Zuschauer: 7000
Schiedsrichter: Heinz Fischer (Augsburg)

Tasmania: Rohloff, H.-G. Becker, Fiebach, Wähling, Meißel, Konieczka, Engler, Szymaniak, Zeh, Rosenfeldt, Usbeck. Trainer: Schmidt
Hamburg: Schnoor, Sandmann, Kurbjuhn, Giesemann, W. Schulz, Strauß, Pohlschmidt , Krug, U. Seeler, B. Dörfel, G. Dörfel. Trainer: Gawliczek

Tore:
0:1 B. Dörfel (9.), 0:2 Krug (58.), 0:3 G. Dörfel (63.), 0:4 U. Seeler (73.).

Tasmania nach dem 21. Spieltag: 18. Platz, 4:38 Punkte, 9:68 Tore – 1 Sieg, 2 Unentschieden, 18 Niederlagen

Quelle: fussballdaten.de, kicker.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.