Tasmania gewinnt den Bezirkspokal

7. August 2016

Sieg im Elfmeterschießen gegen BSV Hürtürkel

In einem spannenden und abwechslungsreichen Endspiel hat der SV Tasmania am Ende den Neuköllner Stadt und Land Pokal gewonnen. Gegner BSV Hürtürkel, Absteiger aus der Oberliga, wurde nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit im Entscheidungsschießen bezwungen. Zum Helden avancierte dabei Torwart Mohamed Hussein, der zwei Strafstöße entschärfen konnte.

Vor Anpfiff der Partie gingen über dem Hertzbergplatz heftige Regenschauer nieder, pünktlich zm Anpfiff war damit aber Schluss. Der BSV Hürtürkel kam mit den Bedingungen im ersten Durchgang besser zurecht, weil die Mannschaft des ehemaligen Tasmania-Nachwuchstrainers Çem Torlak die aktivere und bissigere Einstellung an den Tag legte. Die Pausenführung, für die Demir nach einer knappen halben Stunde durch einen Kopfball nach einer Ecke sorgte, ging somit voll in Ordnung.

aleks 360

Traf zum 1:1: Aleksandar Marjanović

Der Ausgleich kurz nach dem Seitenwechsel traf die Hausherren – das Endspiel um den Bezirkspokal findet ja traditionell auf dem Sportplatz an der Sonnenallee statt, wo u. a. Hürtürkel sein sportliches Zuhause hat – dagegen unerwartet. Einen Freistoß von Aleksandar Marjanović ließ Schlussmann Bisevać – letzte Saison noch Berliner Meister mit Tasmanias A-Jugend – zum 1:1 ins Tor rutschen. Der Treffer verfehlte seine Wirkung nicht und das Spiel nahm nun eine Wendung. Die Mannschaft von Mario Reichel wirkte jetzt obenauf und ging durch ein Tor von Todor Samardžić sogar in Führung – der Stürmer traf mit einem Schuss ins kurze Eck zum 2:1 (65.).

Hürtürkel hatte Mühe, wieder ins Spiel zu kommen – gab sich aber nicht auf. In der vierten Minute der Nachspielzeit gelang schließlich noch das 2:2, um das es viele Diskussionen gab – nämlich ob der Ball zuvor die Torlinie tatsächlich überschritten hatte oder nicht. Der Unparteiische entschied auf Tor und die Partie war kurz darauf beendet, wodurch ein Elfmeterschießen zur Ermittlung des Siegers vonnöten war.

Wie knapp die Entscheidung war, verdeutlicht die Tatsache, dass am Ende jeweils acht Schützen antreten mussten, um den Sieger zu küren. Torwart Hussein sorgte mit seinem zweiten gehaltenen Elfer schließlich für den Pokalsieg Tasmanias – Endergebnis: 9:8 nach Elfmeterschießen.

Fotogalerie hier

Foto: SV Tasmania/Hagen Nickelé


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.