Tasmania feiert „Geburtstag“

2. Juni 2016

Vorgängerverein wurde am 02.06.1900 gegründet

Heute vor genau 116 Jahren wurde der Rixdorfer TuFC 1900 Tasmania gegründet. Dieser war gewissermaßen die Keimzelle des heutigen Vereins – auch wenn der SV Tasmania Berlin rein rechtlich nicht der direkte Nachfolger ist, gehört dieses Ereignis dennoch zu unserer Geschichte. Die Umbenennungen spiegeln dabei nicht nur die bewegte Historie des Vereins wider, sondern auch die der Orte Rixdorf bzw. Neukölln.

Zur Vereinsgründung war Rixdorf noch ein eigenständiger Ort, der erst ein Jahr zuvor sogar Stadtrecht erhalten hatte. Im Jahr 1907 wurde der Verein in Rixdorfer FC Tasmania 1900 umbenannt. Nach Änderung des Stadtnamens Rixdorf in Neukölln im Jahr 1912 wurde der Name entsprechend in Neuköllner SC Tasmania 1900 geändert. Im Oktober 1920 wurde die Stadt Neukölln dann nach Groß-Berlin eingemeindet – zunächst ohne Auswirkung auf den Namen des Clubs. Nach dem Krieg wurde der Verein zunächst aufgelöst und 1946 als SG Neukölln-Mitte neu aufgebaut. Schon 1949 knüpfte man aber als SC Tasmania 1900 Berlin wieder in Teilen an die alte Namensgebung an.

Es folgte die erfolgreichste Zeit des Clubs mit dem legendären Jahr in der ersten Fußball-Bundesliga 1965/66 und zahlreichen Berliner Meistertiteln und Pokalsiegen. Aber schließlich auch der Niedergang, der mit der Auflösung wegen Konkurses im Juli 1973 endete. Als Tasmania Neukölln musste man in der untersten Spielklasse wieder ganz neu anfangen. Mit dem Einstieg einer Wohnungsbaugesellschaft als Sponsor im Jahr 2000 hieß der Verein in der Folge SV Tasmania 1973 Gropiusstadt. Seit dem Jahr 2011 trägt der Club den heutigen Namen: SV Tasmania Berlin.

Text: H. Bazic / H. Nickelé
Foto: SV Tasmania


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.