Neues Tasmania-Logo im Sportpark

8. Mai 2018

Schild wurde auf Initiative des Vereins und des Politikers Dr. Felgentreu hergestellt und angebracht

Dr. Fritz Felgentreu (2. v. r.) mit dem Vorsitzenden Detlef Wilde (r.) vor dem neuen Schild im Seelenbinder-Sportpark – auch der 2. Vorsitzende Hussein Ahmad ( 2. v. l.) und Jugendleiter Karl-Heinz Corr waren mit von der Partie

„Versprochen ist versprochen“ – nach diesem Motto ist der SV Tasmania Berlin e. V. zu einem neuen Schild am Gebäude des Werner-Seelenbinder-Sportparks in der Oderstraße gekommen. Vergangenes Jahr war der Neuköllner Bundestagsabgeordnete Dr. Fritz Felgentreu (SPD) mit Detlef Wilde zusammengekommen, im Austausch mit dem Tasmania-Präsidenten kam die Sprache auch auf die Problematik der Anbringung eines neuen Vereinsemblems – das alte war nicht nur mit der Zeit immer ramponierter geworden, es entsprach auch nicht mehr in Wort und Bild dem inzwischen geänderten Vereinsnamen bzw. -logo.

Präsident Wilde wies dabei darauf hin, dass in diesem vermeintlich kleinen Zusammenhang ein großer Aufwand betrieben werden musste: von der Erstellung einer Vorlage über die Herstellung bis hin zur Montage.

Vergangenen September wiederholte der Neuköllner Abgeordnete dann seinen Erfolg von 2013 und erreichte die nötige Stimmenzahl, um wieder direkt in den Bundestag einzuziehen. Gesagt, getan: das Projekt „Neues Vereinsemblem beim SV Tasmania“ nahm man so in Angriff – vor dem Heimspiel gegen den FSV Spandauer Kickers wurde nun das Schild am Gebäude des Sportparks inoffiziell eingeweiht.

Der Verein dankt Dr. Fritz Felgentreu, aber auch den vielen anderen Helfern in diesem Zusammenhang für ihr Engagement und ihre Mitarbeit an diesem Projekt!

 

Beitrag+Foto: SV Tasmania


Schreibe einen Kommentar