Knappe Niederlage im „Härtetest“

27. Juli 2016

1:2-Niederlage gegen VSG Altglienicke

tas-zeh2Die Berlin-Liga-Elf hat am Abend das Vorbereitungsspiel gegen Oberligaaufsteiger VSG Altglienicke knapp mit 1:2 (0:1) verloren. Über die gesamte Spielzeit agierten beide Teams auf Augenhöhe, die Gäste erwiesen sich am Ende aber als einen Tick cleverer. Die VSG startete mit ihren beiden prominenten Neuzugängen Björn Brunnemann und Thorsten Mattuschka, die nach der Pause aber draußen blieben. Dazu gab es ein Wiedersehen mit den Ex-Tasmanen Jerome Maaß (1. Halbzeit) und Leonard Tseke (2. Halbzeit).

Prominenter Zaungast: Lothar Zeh (Foto, M.), der zwischen 1965 und 1969 in 58 Ligapartien für Tasmania 1900 23 Treffer markierte – also auch in der berühmten Bundesligasaison 1965/66 mit von der Partie war.

Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Erster richtiger „Aufreger“ war ein Zusammenprall zwischen VSG-Torwart Rickert und Mehmet Okan Kirli im Strafraum der Gäste nach einer knappen halben Stunde. Der VSG-Schlussmann musste daraufhin ausgewechselt werden, Kirli folgte wenige Minuten später mit Oberschenkelproblemen. In der Folge ging es etwas bissiger zu Werke, aber immer im Rahmen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff nutzte der ambitionierte Oberligist dann eine Unachtsamkeit in der Tas-Abwehr zum Führungstreffer durch Kroll, Torwart Robert Schelenz war machtlos.

Nach dem Wechsel ging die Elf von Trainer Mario Reichel zunächst engagierter zu Werke als die VSG. Verdienter Lohn: der Ausgleich durch Salvatore Rogoli, der nach gelungener Kombination den Ball überlegt im gegnerischen Tor unterbrachte. Nun packten auch die Gäste wieder eine Schippe drauf und es entwickelte sich ein teilweise offener Schlagabtausch. Den entscheidenden Fehler machte dann aber wieder die Hintermannschaft der Neuköllner: Mrkaljevic nutzte ihn sechs Minuten vor dem Ende eiskalt und ließ dem in der zweiten Halbzeit zwischen den Pfosten stehenden Mohamed Hussein keine Abwehrmöglichkeit.

Am kommenden Sonnabend steht dann der nächste Test gegen einen Oberligisten an: Tennis Borussia wird der Gegner auf der Hans-Rosenthal-Sportanlage (14 Uhr, Kühler Weg) heißen. Schon tags darauf steht das Halbfinale im Neuköllner Stadt und Land Pokal gegen den SV Stern Britz an – Anstoß ist um 10 Uhr im Werner-Seelenbinder-Sportpark.

Fotos: SV Tasmania/E. S. Nickel bzw. H. Nickelé


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.