Das Wichtigste zum Wochenende

3. Juni 2016

Der Überblick über die Spiele der Tas-Teams

+++ Freitag: U19 kann vorzeitig Meister werden +++ Samstag: Schweres „Heimspiel“ für Futsal-Team +++ Sonntag: U17 und U16 parallel um den Klassenerhalt +++ „Stern-Fahrt“ des Fanclubs nach Steglitz +++

u19 jubel2

Einmal noch jubeln, Jungs!

Freitag, 03. Juni

Vorweg die wichtigste Ansetzung des Wochenendes: Schon am heutigen Freitag ab 19 Uhr kann die U19 des SV Tasmania mit einem Heimsieg gegen die VSG Altglienicke den Meistertitel unter Dach und Fach bringen. Das Team von Tim Jauer kann dabei jede Unterstützung gebrauchen – die nötigen drei Punkte zum großen Wurf aber auch noch in den zwei weiteren Saisonspielen einfahren.

Sonnabend, 04. Juni

Zur Morgenstunde bestreitet Tasmania-Futsal sein „Heimspiel“ in der Sporthalle der Melli-Beese-Grundschule (Engelhardstraße 18) in Berlin-Johannisthal (Kick-off: 10.30 Uhr). Dank zweier Spielwertungen liegt der Aufsteiger nach drei Partien gut im Rennen – mit dem aktuellen Tabellen-2. 1894 II, dem Team des BFC Preußen, wartet allerdings ein echtes Kaliber, das in vier Spielen schon 76 Tore geschossen hat.

Sonntag, 05. Juni

Tief im Schlamassel steckt dagegen die U17: Drei Spieltage vor Saisonende in der Verbandsliga hat man fünf Punkte Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz – von den insgesamt vier Vereinen, die sich noch Hoffnungen machen dürfen, die schlechteste Ausgangsposition. Klare Sache: gegen den Tabellen-5. Tennis Borussia muss ab 10 Uhr (geänderter Termin!) ein Dreier her.

Die U16 befindet sich in einer ähnlich kniffligen Situation wie die U17 – vielleicht etwas besser. In der Landesliga St.2 kämpft man drei Spieltage vor Schluss mit Hürtürkel (20 Punkte) und den Füchsen (19) um den Klassenerhalt, hat aber selbst nur 18 Zähler. Ein Heimsieg gegen den Tabellen-3. BFC Preußen ist da fast Pflicht (Anstoß: ebenfalls 10 Uhr).

Die 2. Herren liegt zwei Spieltage vor Ende der Saison in der Kreisliga B auf einem guten 4. Platz – will dem bereits aufgestiegenen Tabellenführer SC Lankwitz ab 11 Uhr an der Malteserstraße aber nochmal auf den Zahn fühlen.

Penava 2

Gute Besserung, Zvoni!

Ungewohnt früh muss auch die 1. Herren ran – ab 12.45 Uhr an der Schildhornstraße in Steglitz. Gastgeber SFC Stern 1900 will zwei Spieltage vor Schluss Platz 2 halten und so Berliner Vizemeister werden. Der aktuellen Lage nach wird dieser Rang ja nicht wie vergangene Spielzeit für den Aufstieg in die Oberliga reichen. Das letzte Aufgebot von Trainer Mario Reichel – zu den bereits fehlenden Spielern gesellen sich am Sonntag noch Zvonimir Penava (Foto r., verletzt), Mark Schmidt (gesperrt) und Mohamed Razeek (private Gründe), immerhin kehrt Mehmet Okan Kirli nach Gelbsperre zurück – will aber seine kleine Chance auf den 2. Platz ebenfalls noch wahren. Dazu muss allerdings ein Sieg her.

Der Fanclub „Tasmanische Teufel“ plant dazu eine gemeinsame Anreise per Fahrrad vom Werner-Seelenbinder-Sportpark (Treffpunkt: 11.30 Uhr, Oderstraße 182) – Interessierte sind herzlich willkommen.

Alle weiteren Ansetzungen der Mannschaften des SV Tasmania gibt es hier.

 

Fotos: SV Tasmania/H. Nickelé (2) bzw. SV Tasmania/E. S. Nickel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.