Auch ihnen alles Gute!

24. Februar 2017

Chahrour, Razeek und Trabandt verlassen Tas

Neben den an dieser Stelle bereits verkündeten Abgängen gilt es, sich vor Beginn der Rückrunde 2016/17 auch noch von folgenden Spielern zu verabschieden:

 

Mohamed Chahrour (20) kam aus der eigenen Jugend des SV Tasmania und wechselte vor der Saison 2015/16 zur U19 des BAK in die Regionalliga. Zur Winterpause wechselte „Momo“ zurück an die Oderstraße und trat nun für die 1. Herren an. In dieser Saison kam er bislang nur auf zwei Kurzeinsätze, nun trennen sich die Wege wieder.

 

Mohamed Razeek in Aktion Foto: SV Tasmania/Estella Shaina Nickel

Mohamed Razeek (20) kam 2015/16 aus der A-Jugend des FC Viktoria 89 zu Tasmania und schlug bei den 1. Herren auf Anhieb ein. In jener Spielzeit brachte er es auf 21 Einsätze und 3 Tore. In der Saison 2016/17 lief es dann leider nicht mehr gut: ein Einsatz für die 2. Herren über 90 Minuten und drei Kurzeinsätze in der Berlin-Liga konnte der flinke Außenstürmer nur noch absolvieren. „Murshid“ wechselt nun zur Reserve des BFC Dynamo, wo man sich sicherlich nicht nur wegen des kultigen Fotos (s. oben) an ihn erinnerte – es stammt aus der Partie Tas – BFC II im April 2016, in der Razeek auch einen Treffer zum 3:0-Sieg beisteuerte.

Nicolas Marwin Trabandt (19) kam aus der eigenen A-Jugend und war Teil der Mannschaft, die am Ende der Saison 2015/16 den sensationellen Aufstieg in die Regionalliga schaffte. Mit seinen starken Leistungen konnte er sich für die 1. Herren empfehlen, wo er allerdings vom Verletzungspech verfolgt war und nicht zum Einsatz kam. So blieb sein einziges Spiel für Tasmania in der Berlin-Liga jenes, das er am vorletzten Spieltag bei Stern 1900 (1:4) bestritt, wo er Trainer Mario Reichel wegen riesiger Personalprobleme über 90 Minuten aushalf. Sein Weg führt Trabandt nun zum Kreuzberger Kiezklub FSV Hansa 07 in die Bezirksliga.

Der SV Tasmania wünscht den genannten Spielern alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

Beitrag+weitere Fotos: SV Tasmania/H. Nickelé


Schreibe einen Kommentar